[Kursbuch 201] • Menschenskinder!

[Kursbuch 201] • Menschenskinder!

Erstv. 03/2020

Aus dem Editorial:"Alle waren einmal Kinder, manche sind es noch, viele dürfen es nie sein. Was Kinder aber genau sind, wissen wir nicht. Dies fasst in etwa zusammen, was in diesem Kursbuch zu finden ist. Der Marker Kind schleppt mehr Eindeutigkeit mit sich herum, als auf den zweiten Blick deutlich wird und werden kann. Denn was wir mit Kindern verbinden, ist stets imprägniert von Vorstellungen, von Projektionen, von historischen Bildern und gesellschaftlichen Strukturen, in denen Kinder vorkommen. Das gilt nicht nur für die Vorstellungen von, sondern auch für den Umgang mit Kindern, dafür, was ihnen widerfährt, was wir ihnen widerfahren lassen und was sie selbst tun und lassen. Das ist eine offenkundig widersprüchliche Formulierung, weil sie nach der Relativierung des Kindlichen in Bezug auf seine gesellschaftlichen und kulturellen Antezedenzbedingungen eben doch von Kindern spricht, die da sind, mit denen wir täglich zu tun haben. Kinder sind überall anwesend – und doch fällt es schwer, genau zu sagen, womit wir es mit ihnen zu tun haben. ..."

Inhalte:

Armin Nassehi | Editorial

Birgit Franz | Brief einer Leserin (28)

Monika Führer | Wenn ein Kind stirbt. Brief einer Palliativärztin

Christine Nöstlinger | Was Neugeborene wollen. Die ersten 448 Tage

Doris Bühler-Niederberger | Warum es Kindheit nicht gibt. Eine skeptische Geschichte des Aufwachsens

Ernst Pöppel | Warum Kinder ihrer Freiheit beraubt werden. Kindheit als individuelle Versklavung

Anne Röthel | Warum Kinder Rechte brauchen. Über die unvollendete Emanzipation im Recht

Gottfried Schweiger | Warum Kinder arm sind. Anklageschrift inklusive Urteilsverkündung

Kirsten Boie, Till Weitendorf | Alles Pippi oder was? Im Gespräch mit Luise Ritter, Peter Felixberger und Armin Nassehi

Alfred Hackensberger @al. | Töten. Kämpfen. Arbeiten. Repeat. Kinder als Erwachsene

Armin Nassehi | Warum die Gesellschaft kindisch ist. Eine Ehrenrettung des Kindlichen

Marita Metz-Becker | Warum Kinder getötet werden. Eine kleine Kulturgeschichte des Kindsmords

FLXX | Schlussleuchten von und mit Peter Felixberger